Kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für die Grundschule
Sonstiges Vorlagen Ausmalbilder Newsletter Schulstarterpaket Arbeitsblatt Generator

Grundschule Arbeitsblätter

anzeige

Arbeitsblätter Personenbeschreibungen

Kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für die Grundschule zum Thema Arbeitsblätter Personenbeschreibungen Kostenloses Unterrichtsmaterial zum Thema Personenbeschreibungen downloaden

In Personenbeschreibungen sollen Personen möglichst treffend beschreiben werden. Die Kinder müssen dafür sowohl gut formulieren, wie auch beobachten können. Beide Fähigkeiten sollen entsprechend geschult werden. Eine Personenbeschreibung kann zu einer real existierenden Person wie dem eigenen Lehrer oder nach Steckbriefen auf entsprechenden Arbeitsblätter geschrieben werden. Die Schüler sollten angehalten werden, möglichst viele treffende Adjektive zu finden. Auch die Beschreibung einer fiktiven Person ist denkbar.


 

Personenbeschreibung schreiben in der Grundschule

Bei der Personenbeschreibung handelt es sich um eine sachlich formulierte schriftliche oder mündliche Darstellung, die die möglichst eindeutige Wiedererkennung der beschriebenen Person zum Ziel hat. Dabei soll dem Rezipienten der Beschreibung ein entsprechend vollständiges Bild der Erscheinung einer fiktiven oder tatsächlichen Person vermittelt werden. Der Fokus liegt dabei auf den äußeren, visuell erfassbaren Merkmalen, die der Identifizierung dienen. In alltäglichen Situationen begegnet uns eine solche Personenbeschreibung beispielsweise in polizeilichen Zusammenhängen bei Vermisstenanzeigen oder auch der Erstellung von Phantombildern.

Personenbeschreibungen sind hierbei deutlich von Charakterisierungen oder Vorgangsbeschreibungen abzugrenzen. Ersteres dient insbesondere zur Erfassung des Charakters einer Person, die aufgrund von Rückschlüssen bezüglich von Handlungen gezogen wird. Die Vorgangsbeschreibung hat die Beschreibung einer spezifischen Handlung der Person zum Ziel. Eine Personenbeschreibung hingegen beschränkt sich lediglich auf die äußere Erscheinung, ohne anschließende Deutung oder Interpretation.

In der Grundschule werden Personenbeschreibungen in der 3. und 4. Klasse behandelt. Die Kinder lernen, wie eine Personenbeschreibung aufgebaut und verfasst wird. Dies dient insbesondere der Schulung der Beobachtungsgabe, wie auch der schriftlichen und mündlichen Kompetenzen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem richtigen Aufbau sowie der angemessenen Struktur der Beschreibung, die die genaue Erfassung der beschriebenen Person ermöglichen.

Aufbau und Struktur einer Personenbeschreibung

Die Erstellung einer Personenbeschreibung erfolgt in erster Linie in drei Arbeitsschritten. Besonders wichtig ist hierbei zunächst die genaue Betrachtung und Beobachtung der zu beschreibenden Person. Auf dieser Basis können beispielsweise Stichworte oder Notizen angefertigt werden, die später das Schreiben der Beschreibung vereinfachen. Wichtig ist dabei der Grundsatz „vom Großen ins Kleine“: Das bedeutet, dass zunächst die allgemeinen, auf den ersten Blick erkennbaren Merkmale erfasst und beschrieben werden, bevor zu unauffälligeren Details übergegangen wird.

Betrachtung des Bildes

Der erste Arbeitsschritt, die genaue Betrachtung des Bildes, ist am wichtigsten, um eine treffende und wirklichkeitsnahe Personenbeschreibung anfertigen zu können. Die Kinder sollten sich das Bild der zu beschreibenden Person sehr genau anschauen. Es ist von besonderer Relevanz zu vermitteln, dass es bei der Frage „Was ist abgebildet?“ nicht um eine grobe, allgemeingültige Antwort geht.

Beispiel: Wenn auf dem Bild ein spielendes Kind zu sehen ist, genügt es eben nicht nur zu sagen, dass auf dem Bild ein spielendes Kind sehen zu ist. Vielmehr geht um die genaue Erfassung der Erscheinung des Kindes. Ist es ein Mädchen oder ein Junge? Wie alt ist es ungefähr? Welche Haarfarbe hat es? Wie ist es angezogen? Etc.

Aufbau einer Personenbeschreibung

Der Aufbau der Beschreibung ist der nächste wichtige Schritt, bevor das eigentliche Schreiben beginnt. Hierbei ist es wichtig, nicht schon zu Beginn vom „Hundertsten ins Tausendste“ zu kommen. Möglicherweise ist es hilfreich, sich eine Personenbeschreibung als ein aus Worten bestehendes Foto vorzustellen: Bei der Betrachtung eines Fotos wird zunächst die allgemeine Erscheinung erfasst, bevor kleinere Einzelheiten auffallen. Ebenso sollte auch die Personenbeschreibung aufgebaut sein. Eine Reihenfolge sollte bei der Beschreibung ebenfalls eingehalten werden. Klassischerweise bietet es sich hierbei an, von „oben nach unten“ vorzugehen.

Folgende Merkmale sollten in einer Personenbeschreibung auf jeden Fall vorhanden sein:

  • allgemeine Merkmale wie Geschlecht, ungefähres Alter, Namen (sofern bekannt oder ersichtlich)
  • Körpergröße und Körperbau
  • Hautfarbe
  • Kopfform und Gesicht
  • Haarfarbe und Frisur
  • Gliedmaßen (Arme und Beine)
  • Bekleidung
  • die Haltung und der Gang
  • etwaige Gegenstände, die mitgeführt werden.

Der Fokus liegt dabei auf dem tatsächlichen Aussehen und der Erscheinung der Person. Rückschlüsse auf den Charakter, die auf der Grundlage der Erscheinung gezogen werden könnten, gehören nicht in die reine Personenbeschreibung.

Personenbeschreibung schreiben

Wenn die äußerliche Erscheinung der zu beschreibenden Person erfasst und möglichst strukturiert in Form von Stichpunkten festgehalten wurde, kann die Personenbeschreibung geschrieben werden. Bei der Ausformulierung ist es wichtig, dass auf einen sachlichen Ton geachtet wird. Es geht in Beschreibungen lediglich um die Erfassung von sichtbaren Tatsachen. Eigene Ansichten, Meinungen und Vermutungen („ich denke“, „ich glaube“, „ich fühle“) sind deswegen nicht deren Bestandteil. Auf sprachliche Ausschmückungen sollte im Rahmen der Sachlichkeit vermieden werden, dennoch ist es wichtig, dass möglichst viele treffende Adjektive gefunden werden. Je passender die Adjektive sind, desto höher ist der Wiedererkennungswert.

Merkmale einer Personenbeschreibung

Eine Personenbeschreibung zeichnet sich insbesondere durch folgende Merkmale aus:

  • sachlicher Ton: Personenbeschreibungen dienen der Erfassung von Fakten.
  • keine Charakterisierung: Es geht lediglich um äußere Eigenschaften der Person und nicht um deren Charakter / Persönlichkeit.
  • „Ein Foto bestehend aus Worten“: Auf Basis der Beschreibung soll ein möglichst genaues, ganzheitliches Bild des Aussehens der betreffenden Person entstehen.
  • vom Großen ins Kleine: Begonnen wird mit den offensichtlichen äußeren Merkmalen, spezifische Details werden später beschrieben.
  • Zeitform: Präsens.

Tipps für Kinder zum Schreiben einer Personenbeschreibung

In erster Linie sollten Kinder beim Schreiben der Personenbeschreibung auf die Einhaltung der Formalitäten achten. Wichtig ist dabei, dass der Text in der dritten Person geschrieben, sowie durchgängig die Zeitform des Präsens verwendet wird. Für die Ausgestaltung ist eine abwechslungsreiche Wortwahl zu empfehlen und Wortwiederholungen zu vermeiden.

Beispiel:

Das Bild zeigt einen Jungen, der ungefähr zehn Jahre alt ist. Er hat eine dunklere Hautfarbe. Seine Haare sind schwarz und das Kind trägt ein blaues T-Shirt.

Ein guter Lesefluss wird außerdem durch die Verwendung unterschiedlicher Konjunktionen (Satzverbindungen) erreicht. Beispiel: Auch sein T-Shirt ist von blauer Farbe. […] Besonders auffällig sind seine grünen Augen.

Für eine detaillierte Personenbeschreibung ist darüber hinaus die Wahl treffender Adjektive wichtig. Diese sollten sich möglichst selten wiederholen, damit der Text nicht langweilig wirkt. Beispiel: Der Junge ist von schlaksiger Gestalt. Um seine schlanken Schultern trägt er einen blauen Schal.

Da eigene Meinungen, Vermutungen oder Ansichten nicht Bestandteil einer Personenbeschreibung sind, dürfen keine wertenden Adjektive verwendet werden. Der sachliche Ton wird durchgehend beibehalten.

Kostenlose Arbeitsblätter Personenbeschreibungen

Aufgaben und Übungen zur Personenbeschreibung

Eine Auswahl kostenloser Arbeitsblätter mit Aufgaben und Übungen zum Thema Personenbeschreibungen zum Ausdrucken gibt es direkt hier bei uns. Darunter sind beispielsweise Übungen sowohl zum Aufbau als auch der Struktur der Beschreibung. Ebenfalls finden Kinder dort Beispiele für Beschreibungen realer Personen, Personen in spezifischen Berufe oder auch fiktionaler Personen. Das ermöglicht einen anschaulichen und breiten Überblick über das Thema direkt am Beispiel. Mit Fehlertextsuchen zu Personenbeschreibungen haben die Kinder die Möglichkeit das Erlernte am Beispiel umzusetzen, indem sie fehlerhafte Personenbeschreibungen berichtigen. Anhand der Arbeitsblätter mit Übungen zu Beschreibungen anderer Personen sollen die Kinder schließlich selbst an das Schreiben eigener Personenbeschreibungen herangeführt werden. Zusätzlich stehen auch Unterrichtsmaterialien zum Thema bereit, mittels derer ihr den Schülern Aufbau und Struktur in einer Unterrichtseinheit zur Personenbeschreibung das Thema vermitteln könnt. Wie immer habt ihr hier die Möglichkeit die Arbeitsblätter zu Personenbeschreibungen kostenlos zu downloaden.

Didaktischer Kommentar zum Thema Personenbeschreibung in der Grundschule

Beschreibungen schulen insbesondere die Beobachtungsgabe der Kinder. Sie lernen die Relevanz einer genauen Betrachtung des zu beschreibenden Objekts oder Subjekts, auf Basis dessen die Ausformulierung erst richtig funktioniert. Dies ist auch wichtig für spätere Aufsätze in höheren Klassen, in denen „drauflos schreiben“ zulasten der Struktur geht und deswegen nicht zielführend ist. Des Weiteren trainieren Personenbeschreibungen Objektivität. Diese geht Hand in Hand mit dem sachlichen Schreibstil, der lediglich auf Fakten beruht.

Insbesondere wenn in höheren Klassen Interpretationen verfasst werden sollen, werden genaue Beschreibungen wichtig. Dazu gehören nicht nur Personenbeschreibungen, sondern auch Vorgangsbeschreibungen und Gegenstandsbeschreibungen. Einer Interpretation (beispielsweise eines Gemäldes) geht grundsätzlich eine detaillierte, objektive Beschreibung voraus, auf der die spätere Deutung beruht. Aus diesem Grund sollten Kinder bereits frühzeitig mit dieser Textgattung vertraut gemacht werden.

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Dich regelmäßig über die neusten und beliebtesten Arbeitsblätter bei uns auf dem Portal. Jetzt kostenlos abonnieren!

Newsletter zum Newsletter

Lehrer T-Shirts

Coole T-Shirts für Lehrer und Referendare - oder auch als Geschenkidee.

Lehrer T-Shirts zu den T-Shirts

Rätsel Ferienzeit

Nutzt jetzt unsere kostenlosen Rätsel für Kinder für die Ferienzeit!

Rätsel zu den Rätseln
Lehrer-Finanztipps
Lehrerecke
Lern-Quiz