Kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für die Grundschule
Sonstiges Vorlagen Ausmalbilder Newsletter Schulstarterpaket Arbeitsblatt Generator

Grundschule Arbeitsblätter

anzeige

Arbeitsblätter Aufsätze

Kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für die Grundschule zum Thema Arbeitsblätter Aufsätze Kostenloses Unterrichtsmaterial zum Thema Aufsätze allgemein downloaden

Aufsätze begegnen den Schülern immer wieder. Sie gehören mit Recht zu den wichtigsten Anforderungen im Fach Deutsch. Die Schüler sollen dabei eigenständig Texte verfassen, von einer Nacherzählung bis zu einer selbst erdachten Reizwortgeschichte gibt es viele Möglichkeiten. Zur Struktur sollte die Gliederung eines Aufsatzes in die drei Bestandteile Einleitung, Hauptteil und Schluss besprochen werden. Dieses Schema findet sich in mehr oder weniger starker Ausprägung in jedem Aufsatz wieder.

Aufsatz zu NeujahrsvorsätzenDeckblatt AufsätzeFehler in Aufsatz finden: Auf den Baum kletternFehler in Aufsatz finden: Sei mutig und freundlich!Wortarten in Aufsatz 20 Schreib-Anlässe für Aufsätze


 

Aufsätze schreiben in der Grundschule

Das Thema Aufsätze begleitet Kinder in den unterschiedlichsten Formen über die gesamte Schulzeit und darüber hinaus. Bei einem Aufsatz handelt es sich um einen gegliederten Text zu einem bestimmten Thema.
Je nach Aufsatz unterscheidet sich dabei die Intention des Autors aber auch die Erwartung des Lesers. Ein Märchen enthält z. B. andere sprachliche Mittel als eine Inhaltsangabe. Von einem Bericht erwartet der Leser Informationen, von einer Erzählung eher Unterhaltung. Die Kinder müssen also zu allererst lernen, dass es unterschiedliche Formen von Aufsätzen gibt, die auch unterschiedliche Merkmale aufweisen.

Das richtige Schreiben von Aufsätzen beginnt meist in Klasse 2. Aber schon in Klasse eins können wichtige Fachbegriffe eingeführt werden. Auch lassen sich hier schon wichtige Strukturen im mündlichen Sprachgebrauch legen. Dazu gehören z. B. das Sprechen in ganzen Sätzen und ein möglichst großer Wortschatz.

In der Grundschule werden dabei folgende Aufsatzformen behandelt oder zumindest eingeführt:

Je nach Aufsatz unterscheidet sich die Intention des Autors aber auch die Erwartung des Lesers. Ein Märchen enthält z. B. andere sprachliche Mittel als eine Inhaltsangabe. Von einem Bericht erwartet der Leser Informationen, von einer Erzählung eher Unterhaltung. Damit die Kinder diese Unterschiede erlernen können, ist es notwendig die verschiedenen Textformen zu thematisieren. Zusätzlich müssen die unterschiedlichen Merkmale aber auch selber von den Kindern erarbeitet und eingesetzt werden. Dazu müssen im Laufe der Jahre jede Menge Aufsätze verfasst werden. Damit dir immer interessante Aufsatzideen zur Verfügung stehen, kannst Du hier die Arbeitsblätter zum Thema Aufsätze kostenlos downloaden.

Was ist besonders wichtig beim Schreiben vom Aufsätzen?

Wie bereits oben angesprochen, ist es immens wichtig zu wissen, welchen Aufsatz man schreiben soll und welche Merkmale diese Aufsatzform hat. Nur so können sowohl die richtige Zeitform als auch die passenden stilistischen Mittel ausgewählt werden.

Danach sollte die entsprechende Aufsatzform zumindest stichpunktartig strukturiert werden. Dabei können sich noch einmal die wesentlichen Merkmale in der Form vor dem Schreiben bewusst gemacht werden. Auch spontane Ideen können hier bereits gegliedert notiert werden.

Wo liegen die Schwierigkeiten beim Verfassen von Aufsätzen für Grundschüler?

Das Verschriftlichen von Gedanken in eine stilistisch korrekte Form birgt gerade für Grundschulkinder, die oft noch mitten im Spracherwerb stecken große Schwierigkeiten. Die Kinder müssen sich zuerst über die besonderen Merkmale und Anforderungen der jeweiligen Aufsatzform klar werden. Das ist meist schon bei den zuerst eingeführten Bildergeschichten gar nicht so einfach. Hier müssen meist 2. Klässler bereits eine Menge Dinge beachten bzw. lernen:

  1. Sie müssen erkennen welche Situationen auf dem Bild dargestellt sind.
  2. Sie müssen dazu eine möglichst aussagekräftige Überschrift finden.
  3. Sie müssen die gleiche Zeitform über den ganzen Text einhalten.
  4. Sie müssen ihre Gedanken in vollständige Sätze umwandeln.
  5. Sie sollen einen möglichst vielfältigen Wortschatz benutzen (Adjektive, unterschiedlichste Satzanfänge, keine Wortwiederholungen)
  6. Sie sollen auf Rechtschreibung achten
  7. Sie sollen die jeweils korrekten grammatikalischen Formen verwenden
  8. Sie müssen eine eigene Handlung erfinden. Es genügt bei einer Bildergeschichte ja keineswegs, nur die Bilder zu beschreiben: "Im Garten steht ein Baum. Ein Junge steht darunter und die Sonne scheint" ist keine Geschichte zu einem Bild. Aus diesem Bild müssen die Kinder lernen Texte zu verfassen. Bis aus der oben beschrieben Situation aber ein Text im Stil von: "Heute ist ein schöner Tag. Die Sonne scheint und Jan möchte im Garten Äpfel pflücken." entsteht, ist es aber oft ein langer und schwieriger Weg für die Kinder.

Später kommt dann noch zusätzlich die grammatikalische Schwierigkeit der wörtlichen Rede hinzu. Noch komplizierter wird es für die Kinder, wenn im 3. Schuljahr die strukturell komplexeren Beschreibungsformen oder Nacherzählungen eingeführt werden. Hier muss zusätzlich auch noch auf die genaue Strukturierung, die richtige Zeitform und den Einsatz der richtigen Stilmittel geachtet werden.

Damit Kinder lernen ihre Gedanken in anspruchsvolle Texte umzusetzen bedarf es umfangreicher Übungsmöglichkeiten. Wir bieten dir hier eine Vielzahl kostenloser Arbeitsblätter zu den verschiedensten Aufsatzthemen an.

Tipps für Kinder zum Schreiben eine Aufsatzes in der Grundschule

Diese verschiedenen Tipps helfen den Schülern gute Aufsätze in der Grundschule zu schreiben.

  1. Überlege dir welche Art Aufsatz du schreiben sollst
  2. Notiere dir die wichtigsten Merkmale:
    - sachlich (Bericht, Rezensionen, Inhaltsangaben, Beschreibungen)
    - ausschmückende Adjektive (Bilder- und Reizwortgeschichten, Erzählungen)
    - genaue Details (Berichte, Beschreibungen, Nacherzählungen)
    - welche Zeitform?
    - Welche Struktur hat der Aufsatz?
  3. Überlege dir eine aussagekräftige Überschrift die zur Aufsatzform passt "Ein schreckliches Erlebnis" passt eher zu einer Geschichte oder Erzählung. Bei einem Bericht oder einer Beschreibung wäre "Der Unfall" besser.
  4. Mache dir schon mal eine Liste mit unterschiedlichen Satzanfängen. Dann kannst du dort später die passenden einfach auswählen.
  5. Lese dir abschließend noch mal den Aufsatz durch und überlege:
    a) passt der Text zur Aufgabenstellung?
    b) sind die Punkte 1-3 berücksichtigt?
    c) Habe ich abwechslungreiche Satzanfänge gewählt?

Satzanfänge in Aufsätzen

Satzanfänge sind selbst für geübte Autoren oft eine Herausforderung. Oft bemerkt man beim Verfolgen der Gedanken nämlich nicht, dass sich Satzanfänge wiederholen. Gerade Kindern fehlt zusätzlich dann auch noch der geeignete Wortschatz, um den Schülern das Leben ein bisschen leichter zu machen, solltest Du mit ihnen verschiedene Satzanfänge erarbeiten und aufschreiben. Diese können dann auf Kärtchen gedruckt und im Mäppchen verstaut werden. So haben die Kinder immer eine Auswahl an Satzanfängen zur Hand und könne sich diese dauerhaft einprägen. Das gleiche kann man mit Synonymen für wichtige Wörter wie:
Lebewesen, Gegenstände und Verben machen. Auch zum Thema Wortschatzerweiterung in der Grundschule findest du bei uns zahlreiche Arbeitsblätter.

Eine Auswahl von Satzanfängen ist z.B.: aber, bevor, plötzlich, anschließend, danach, dann, erst, jetzt, nun, später, daraufhin, auf einmal, endlich, damit, abschließend, beendend, ergänzend, zum Schluss, zu allererst, zuletzt, gerade, just, hier, diese, das war,...

Alternativ kann man mit Satzanfängen und Synonymen auch Wandplakate für die Klasse gestalten.

Der Wortschatz- Grundbaustein für erfolgreiche Aufsätze

Damit Kinder ab dem 2. Schuljahr erfolgreich Aufsätze verfassen können, muss dazu schon im ersten Schuljahr und davor der Grundstein gelegt werden. Das A und O ist dabei mittlerweile die Wortschatzerweiterung. Aufgrund vielfältiger Umstände verarmt der Wortschatz der Kinder heute massiv. Hierbei muss auch das häufige Abspielen von Hörspielen kritisch gesehen werden. Im Gegensatz zum Vorlesen oder gar dem Selberlesen entfällt hier nämlich die Auseinandersetzung mit einzelnen Worten. Hörspiele laufen meist neben dem kindlichen Spiel oder zum Einschlafen. Das kindliche Spiel beansprucht aber schon die Konzentration des Kindes, so dass beim zusätzlichen Hören von Hörspielen die einzelnen Worte gar nicht registriert werden können.

Vergleichbar ist die Situation beim Arbeiten mit Musik. Musik muss dabei nicht beim Arbeiten stören. Im Gegenteil. Viele Menschen arbeiten mit Musik im Hintergrund besser. ABER... wer konzentriert arbeitet, weiß hinterher schlicht nicht, was er gehört hat. Oft registriert man dabei noch nicht einmal den Unterschied zwischen Musik und Moderationsphasen, Nachrichten oder dem Wetterbericht. Genauso ergeht es Kindern beim Hörspiel. Sie genießen zwar die Hintergrundgeräusche und wissen auch, dass ihre Lieblingsgeschichte läuft, aber sie nehmen die einzelnen Worte nicht als Wort war. Richtig eingesetzt können Hörspiele und auch das Fernsehen aber durchaus auch den Wortschatz der Kinder erweitern.

Kostenlose Arbeitsblätter Aufsätze

Übungsmaterial zu Aufsätzen

Um Kinder an das Thema Aufsätze heranzuführen und ihre Schreibqualitäten zu verbessern sollten möglichst vielfältige Aufgaben bearbeitet werden. Der Umfang der Aufgaben in den Lehrwerken reicht dazu meist nicht aus. Deshalb findest Du hier bei uns die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen zum Thema Aufsätze zum Ausdrucken. Kinder können hier Aufsatzstrukturen und Tipps zum Schreiben von Aufsätzen erarbeiten. Außerdem können die einzelnen Teile eines Aufsatzes separat eingeübt werden. Natürlich gibt es hier auch Musteraufsätze und Anregungen zur Aufgabenstellung „Schreibe einen Aufsatz über..:"

Didaktischer Kommentar zum Thema Aufsätze in der Grundschule

Schriftliche Texte sind auch heute noch ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Egal ob es sich um elektronische Briefe, Artikel, Protokolle, Ratgeber oder Beschreibungen handelt, schriftliche Texte begegnen uns überall in unserem Leben. Sie bieten uns aber nicht nur Informationen, sondern vermitteln uns auch ein Bild über den Autor. Der Schreibstil, die stilistischen Mittel aber auch der Gebrauch von korrekter, bzw. unkorrekter Grammatik verraten dem Leser eine Menge über den Autor. Ähnlich wie beim mündlichen Sprachgebrauch nutzt der Leser diese Informationen automatisch um den Autor ach sozialem Status, nach Bildung, Herkunft und ggf. nach dem Alter einzuordnen.

Das Verschriftlichen von Gedankengängen in anspruchsvolle Texte ist ein langer und schwieriger Weg. Dieser verlangt intensive Übung. Deshalb liegt es in der Verantwortung der Grundschule den Kindern die Grundstrukturen zum Verschriftlichen der einzelnen Textformen beizubringen. Mit unseren Arbeitsblättern zum Thema Aufsätze kannst du den Schülern ein umfangreiches Übungsmaterial zu verschiedenen Aufsatzformen bieten.

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Dich regelmäßig über die neusten und beliebtesten Arbeitsblätter bei uns auf dem Portal. Jetzt kostenlos abonnieren!

Newsletter zum Newsletter

Thema Weihnachten

Wir haben für Euch viele Arbeitsblätter rund um Weihnachten erstellt.

Weihnachten Advent, Ausmalbilder, Basteln zu Weihnachten, Nikolaus, Religion, Silvester, Weihnachten, Weihnachtsgeschichten, Weihnachtsrätsel, Winter, Winterrätsel

Lehrer T-Shirts

Coole T-Shirts für Lehrer als Geschenkidee zu Weihnachten.

Lehrer T-Shirts zu den T-Shirts

Rätsel Ferienzeit

Nutzt jetzt unsere kostenlosen Rätsel für Kinder für die Ferienzeit!

Rätsel zu den Rätseln
Lehrer-Finanztipps
Lehrerecke
Lern-Quiz