Kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für die Grundschule
Sonstiges Vorlagen Ausmalbilder Newsletter Schulstarterpaket Arbeitsblatt Generator

Grundschule Arbeitsblätter

anzeige

Arbeitsblätter Satzanfänge

Kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für die Grundschule zum Thema Arbeitsblätter Satzanfänge Kostenloses Unterrichtsmaterial zum Thema Satzanfänge downloaden

Satzanfänge sind nicht nur aus grammatischer Sicht, sondern auch für eine gute Schriftsprache wichtig. Aussagesätze, Aufforderungssätze und Fragesätze unterscheiden sich nicht nur durch unterschiedliche Satzendzeichen, sondern auch durch das zu Beginn stehende Wort bzw. Satzglied. In vermischten Übungen können die Fähigkeiten der Schüler, Satzanfänge zu erkennen und selbstständig zu bilden, gezielt gefördert werden. Vorher sollten die Satzarten sowie auch die Satzglieder besprochen werden.


 

Satzanfänge in der Grundschule

Als Satzanfänge wird das erste Wort bzw. die erste Phrase zur Einleitung eines Satzes verstanden. Dabei nehmen sie nicht nur eine wichtige und zentrale Fuktion hinsichtlich ihrer grammatischen Struktur ein, sondern sind auch Ausdruck von Gewandheit, Schriftsprache und Ausdruck. Satzzeichen verbinden Sätze und lassen Zusammenhänge entstehen. Sie sind Bezugswort zum vorherigen Inhalt und Überleitung, bzw. Anknüpfungspunkt zum neuen Satzthema. Wie auch Satzzeichen am Ende des Satzes dem Satz eine spezifische Aussage verleihen, so geben auch Satzanfänge Aufschluss über die Art des Satzes. So bedürfen Aufforderungssätze, Aussagesätze und Fragesätze z.B. unterschiedlicher Santzanfänge.

Doch damit nicht genug. Satzanfänge helfen einen Text zu strukturieren, ihn interessant und abwechslungsreich zu gestaltet. Satzanfänge können spezifisch sein für bestimmte Genre; grundsätzlich ist man aber frei in ihrer Verwendung. Das Verwenden von abwechslungsreichen Satzanfängen ist Ausdruck und Zeichen der Sprachgewandheit eines Schülers. Je abwechslungsreicher man schreibt und je abwechslungsreicher man seine Satzanfänge wählt, desto mehr hält man die Aufmerksamkeit seiner Leser. Übungen zu Satzanfängen in der Schule vermitteln den Schülern nicht nur die Notwendigkeit eines aktiven und weitgefächerten Wortschatzes, sondern vor allem auch ein Gefühl für Sprache, Worte und ihre Wirkung. Mit entsprechenden Arbeitsblättern können gezielt Fähigkeiten und Fertigkeiten von Schülern hinsichtlich Bildung, Erkennung und Nutzung von Satzanfängen gefördert werden. Besonders wichtig ist dabei auch der Zusammenhang von Satzart, Satzgliedern und Satzanfängen.

Wann kommen Satzanfänge in der Grundschule zum Einsatz?

Das Thema der Satzanfänge wird in Grundschulen weniger als eigenständige Unterrichtseinheit thematisiert, als vielmehr integrativ zu anderen Themenkomplexen genutzt. So u.a. bei der Erarbeitung von unterschiedlichen Satzarten, wie Aussage-, Frage- oder Aufforderungssatz. Übungen, wie der Satzanfang die Aussage eines Satzes beeinflussen kann, bieten sich hier z.B. an. Aber auch, um Schülern unterschiedliche Arten von Texten und deren besondere Charakteristika näher zu bringen. So eignen sich Lückentexte zu Satzanfängen an, um Schülern zu vermitteln, wie mittels unterschiedlicher Satzafänge Spannung und Spannungsbögen in einer Geschichte erzeugt werden können.

Satzanfänge spielen im Deutschunterricht in der Grundschule demnach eine begleitede, dennoch zentrale Rolle, um ein Verständnis und Gefühl für die deutsche Sprache heranwachsenden Köpfen zu vermitteln.

Wie viele Satzanfänge gibt es?

Eine Frage, die schwer zu beantworten ist, denn grundsätzlich lassen sich alle Wörter, je nach Satzart und Satzaussage in einen Satzanfang verwandeln. Während die Liste der Satzanfänge schier unerschöpflich ist, ist man sich in der deutschen Sprache jeoch darüber einig, welche Satzanfänge als weniger sprachlich gewandt angesehen werden. So sind Sätze, die mit 'Und' und anderen Konjunktionen beginnen, weniger stilistisch schön als andere. Eine spannende Übung ist es u.a. gemeinsam mit der Klasse eine Mindmap oder Zirkeltapete zu Satzafängen zu erarbeiten. Diese kann im Anschluss die Zimmerwand verzieren und die Schüler haben eine direkte Orientierung, wenn mal wieder eine Übung zu Satzanfängen bevorsteht.

Aller Anfang ist schwer

Gerade zu Beginn der Schulzeit neigen junge Schüler dazu ihre Sätze sehr einfach und simpel zu gestaltet. Das wohl beliebteste Wort zum Satzanfang in der Grundschule der ersten Klassen ist "Dann".

Zum einen liegt diese Eindimensionalität im noch sehr kleinen Wortschatz der Schüler, zum anderen an dem sich noch in den Kinderschuhen befindende Sprachgefühl. Eine ansprechende Übung kann es sein, einen Text mit gleichen Satzanfängen den Schülern zum Umschreiben, bzw. Austauschen der Satzanfänge zu geben. Je nach Schwierigkeitsgrad und Kompetenzstufe der Schüler können Satzanfänge als Hilfen vorgegeben werden oder nicht.

Der Einsatz von Satzanfängen

Satzanfänge sind in der deutschen Sprache ein Muss. Ein jeder Satz hat einen Anfang, doch wie sich dieser gestaltet ist u.a. abhängig vom Genre des Textes. Jedes Genre hat dabei bestimmte Merkmale, die sich auch auf die Wahl von Satzanfängen beziehen. Genrespezifische Übungen bieten sich ab Klasse drei an, wenn die Schüler mit unterschiedlichen Arten von Texten in Kontakt kommen. Solche unterschiedlichen Arten von Texten sind u.a.

  • Aufsätze
  • Briefe und Briefansprachen, persönlich wie formell
  • Gedichte
  • fiktionale Texte
  • Sachtexte
  • Beschreibungen

Arbeitet man mit unterschiedlichen Textarten so sind auch Vergleiche möglich, um den Schülern die besonderen Spezifika der jeweiligen Textsorten zu vermitteln. So bedürfen fiktionale Texte einen wesentlich abwechslungsreicheren Wortschatz hinsichtlich der Satzanfänge, als die eher statischen Beschreibungen oder die sehr freien und flexible Gedichte. Spaß am Spiel mit Wort und Satzanfang stehen im Vordergrund, den nur so ist die Entwicklung eines guten und abwechslungsreichen Sprachegfühls möglich. Gerade bei Satzanfängen in der 4. Klasse wird das Thema Aufsatz wichtig. Hier können Arbeitsblätter und Übungen zu Satzanfägen in der Grundschule weiterhelfen und eine gute orientierung für Lehrkräfte, aber auch Eltern bieten.

Kostenlose Arbeitsblätter Satzanfänge

Der Satzanfang im Aufsatz

Aufsätze spielen bereits in der 1. Klasse eine wichtige Rolle. An kleinen Texten zum 'letzten Urlaubserlebnis' oder 'Mein Lieblingstier' können und sollen sich junge Schüler an der deutschen Sprache üben. Satzanfänge in der 2. Klasse werden dann noch etwas verstärkt thematisiert. Doch mit der 3. Klasse und besonders intensiv in der 4. Klasse, nimmt der Aufsatz eine größere Rolle ein im täglichen Deutschunterricht.

Wird mit Schülern gemeinsam an ihren Aufsatzfähigkeiten gearbeitet, so gilt es ihnen zu vermitteln, das ein abwechlsungsreiches Schreiben, sinnbezogen, schlussfolgernd und aufeinander beziehend eingehalten werden muss. Lückentexte zu Satzanfängen, eigene Satzanfänge finden, Satzanfänge erkennen, identifizieren und zuordnen sind einige geeignete Übungen.

Gerade bei Aufsätzen kommt es auf das freie Schreiben an. Hier haben Schüler die Möglichkeit ihren Wortschatz zu erweitern und sich in ihrer Ausdrucksfähigkeit wie in ihrer Schriftsprache zu üben. Um den Fortschritt seiner kleinen Jungspunde zu überprüfen sind Lückentexte mit und ohne Vorgaben sinnvoll. Je nach Klasse ist auf den jeweilige Schwierigkeitsgrad zu achten. Wer mit seinem Kind zuhause Satzanfänge üben möchte, kann hier auch auf eine breite Auswahl und Variation von Übungsblättern zu Satzanfängen zurückgreifen. Dazu einfach Arbeitsblätter Satzanfänge zum Ausdrucken auswählen und eine gemütliche Stunde mit seinem Kind in die Vielfalt der deutschen Sprache und Satzanfänge eintauchen.

Didaktischer Kommentar zu Satzanfängen in der Grundschule

In der Grundschule wird das Fundament für das sprachliche Verständnis der heranwachsenden Generation gelegt. Satzanfänge bieten dabei einen abgrenzbaren Bereich, um Schülern Wirkung und Macht von Sprache, Wort und Schrift zu vermitteln. Das Ausprobieren und Experimentieren mit unterschiedlichen Formulierungen zum Beginn eines Satzes, formen und bilden das Sprachgefühl, lässt den Wortschatz wachsen und führt die Schüler näher an die deutsche Sprache heran. Denn Sprache - ob in schriftlicher oder mündlicher Form - stellt ein zentrales Kommunikationsmittel unserer Gesellschaft dar. Es ist Grundwerkzeug, dass jedes Kind je früher desto besser zu lernen hat.

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Dich regelmäßig über die neusten und beliebtesten Arbeitsblätter bei uns auf dem Portal. Jetzt kostenlos abonnieren!

Newsletter zum Newsletter

Thema Winter

Wir haben für euch viele Arbeitsblätter rund um den Winter erstellt.

Winter Blitzlesen, Frühblüher, Jahreszeiten, Kalender, Lesetexte, Monate, Uhrzeit, Wald, Wetter, Winter, Winterrätsel

Lehrer T-Shirts

Coole T-Shirts für Lehrer und Referendare - oder auch als Geschenkidee.

Lehrer T-Shirts zu den T-Shirts

Rätsel Ferienzeit

Nutzt jetzt unsere kostenlosen Rätsel für Kinder für die Ferienzeit!

Rätsel zu den Rätseln
Lehrer-Finanztipps
Lehrerecke
Lern-Quiz