Kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für die Grundschule
Sonstiges Vorlagen Ausmalbilder Newsletter Schulstarterpaket Arbeitsblatt Generator

Grundschule Arbeitsblätter

anzeige

Arbeitsblätter Reizwortgeschichten

Kostenlose Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterial für die Grundschule zum Thema Arbeitsblätter Reizwortgeschichten Kostenloses Unterrichtsmaterial zum Thema Reizwortgeschichten downloaden

Reizwortgeschichten sollen von den Schülern zu vorgegebenen Wörtern, Reizen, ausgedacht werden. Bei diesen Geschichten steht die Kreativität der Kinder im Vordergrund. Einleitung und Schluss müssen stimmig sein. Als Übung kann zunächst auf eine komplette Geschichte verzichtet werden, um den Schülern in kurzer Zeit mehrere Reize anzubieten. Mit der Wahl der Reizwörter kann die Geschichte der Schüler in gewissen Grenzen auch gesteuert werden. Entsprechende Arbeitsblätter bieten viele Ideen zu diesem Thema.

 

Reizwortgeschichten in der Grundschule

Bei einer Reizwortgeschichte müssen die Kinder zu vorgegebenen Wörtern eine Geschichte erfinden. Der Rahmen dieser Geschichte kann vorgegeben (Gruselgeschichten, Kriminalfälle, Familiengeschichten) oder von den Kindern frei gestaltet werden. Aber auch, wenn der Rahmen vorgegeben wird, entwickeln die Kinder immer wieder unterschiedliche und individuelle Geschichten.

Reizwortgeschichten werden je nach Lehrplan ab der 2. oder der 3. Klasse geschrieben. Sie ähneln durch die Vorgabe der Wörter ein wenig den bereits bekannten Bildergeschichten. Reizwortgeschichten sind aber schwieriger zu schreiben, da sowohl der zeitliche Ablauf und auch die visuelle Darstellung fehlen. Durch die fehlende visuelle Darstellung können sich bei gleichlautenden Wörtern mit unterschiedlicher Bedeutung dann auch verschiedenste Geschichten entwickeln.

Je nach Jahrgangsstufe fallen die Geschichten dabei unterschiedlich lang aus. Während Zweitklässler oft nur wenige kurze Sätze schreiben, können motivierte Viertklässler schon richtige Kurzroman verfassen. Wichtig ist es dabei immer, den Kindern einen Überblick über die noch vorhandene Zeit für die Geschichte zu geben. Im Laufe der Zeit lernen die Kinder immer mehr stilistische Werkzeuge kennen und anwenden:

  • Unterschiedliche Satzanfänge
  • Spannung erzeugende Wörter und Sätze
  • Wörtliche Rede
  • Frage - und Ausrufesätze
  • unterschiedliche Zeitformen innerhalb eines Textes

Damit die Kinder ausreichendes Übungsmaterial erhalten können, kannst du unser Übungsmaterial zu Reizwortgeschichten kostenlos downloaden.

Welche didaktischen Ziele hat eine Reizwortgeschichte für Grundschüler?

Reizwortgeschichten schulen vor allem das kreative und freie Schreiben bei Kindern. Dabei werden aber gleichzeitig viele andere Kompetenzen geschult und gefordert:

Wie bei jedem Aufsatz stehen natürlich auch bei der Reizwortgeschichte die Rechtschreibung und die Grammatik im Fokus. Bevor das freie Schreiben im Unterricht eingeführt wird, sollten die Kinder unbedingt die Wörterbucharbeit kennengelernt haben. Dann nämlich können sie bei Unsicherheiten schwierige Wörter selber nachschlagen.

Eine Reizwortgeschichte fördert aber auch strukturelles Denken. Hier müssen die Kinder im Gegensatz zur Bildergeschichte eigenständig ihre Geschichte zeitlich sinnvoll strukturieren. Darüber hinaus müssen die Kinder lernen, ihre Gedanken und Ideen in Sätzen sinnvoll auszuformulieren. Zusätzlich müssen die Kinder nach und nach lernen, welche Gedanken und Handlungen wichtig sind und welche nicht um eine für den Leser interessante Geschichte zu schreiben:

  • Wie genau muss ich einzelne Personen beschreiben
  • Welche Handlungen sind wichtig für die Spannung in der Geschichte?
  • Welche Handlungen langweilen den Leser eher?
  • Beschreibe ich eher eine große Geschichte oder einen kleinen Detailausschnitt?

Wie soll eine gute Reizwortgeschichte aussehen?

Wie jeder Aufsatz besteht auch die Reizwortgeschichte aus Einleitung, Hauptteil mit spannendem Höhepunkt und Schluss. Über der Reizwortgeschichte sollte eine aussagekräftige Überschrift stehen, die neugierig macht aber gleichzeitig nicht zu viel verrät.

Wie bei anderen freien Geschichten auch muss bei der Reizwortgeschichte die einmal gewählte Zeitform beibehalten werden. Auch bei der Reizwortgeschichte sollte von Anfang an Wert auf abwechslungsreiche Satzanfänge gelegt werden:

  • anschließend, danach, aber, dann, nun, später, hier, ergänzend, zum Schluss, bevor, jetzt, auf einmal, endlich, gerade, diese, plötzlich, zuletzt...

Wichtig ist natürlich auch, dass die Kinder zum einen die Bedeutung der verwendeten Reizworte kennen und zum anderen auch einen entsprechend großen Wortschatz besitzen. Hier kann es je nach Themenbereich sinnvoll sein, vorher noch Arbeiten zur Wortschatzerweiterung durchzuführen. 

Probleme beim Schreiben einer Reizwortgeschichte

Viele Kinder haben mit dem Schreiben von Reizwortgeschichten oft Probleme. Dies liegt aber in den wenigsten Fällen an mangelnder Kreativität. Ein großes Problem haben die Kinder oft damit, ihre Handlung zeitlich sinnvoll zu strukturieren. Hier hilft es z. B. vorher eingehend Bildergeschichten mit den Kindern zu schreiben, damit sie ein Gefühl für sinnvolle zeitliche Abläufe bekommen. Auch ist es sinnvoll die Kinder vor dem eigentlichen Schreiben eine Stichwortliste anlegen zu lassen, indem sie die Handlung schon einmal grob ordnen können. Dies ist auch eine gute Übung für die später folgenden Vorgangsbeschreibungen.

Ein weiteres Problem liegt oft darin, das die Geschichten eher langweilig wirken. Dies ist oft auf mangelnde Vorarbeit zurückzuführen. Nur wenn die Kinder spannungserzeugende Wörter im Unterricht kennengelernt haben, können sie diese auch zielgerichtet einsetzen.

Nicht außer acht gelassen werden darf auch, dass Kinder die generell Probleme in der Feinmotorik haben auch schlechter Geschichten schreiben, da dieses sie oft sehr anstrengt. Hier sollte bei entsprechendem Verdacht über Lösungen nachgedacht werden:

  • Ergotherapie
  • Das Kind darf auch mal eine Geschichte diktieren
  • Das Kind darf die Geschichte in mehreren Portionen schreiben
  • Die Geschichte darf am PC geschrieben werden

Wichtig ist, dass die Kinder trotz Schreibproblemen den Spaß am kreativen Schreiben behalten oder entdecken können. Darauf sollte bei allen Kindern der Fokus liegen. Es ist immer wieder sehr schade, wenn Kinder dadurch, dass ihnen Schreiben an sich motorisch als zu anstrengend empfinden ihre schriftstellerischen Fähigkeiten nicht ausschöpfen können. Kein Kind hat Spaß daran, kurze und langweilige Geschichten zu schreiben.

Ein weiterer Faktor, der den Kindern oft Probleme bereitet ist die Zeitvorgabe für eine Reizwortgeschichte. Hier sollte den Kindern zwischendurch immer wieder klare Ansagen gemacht werden, wie viel Zeit ihnen noch bleibt und wo sie gerade im Zeitplan sein müssten. Vielen Kindern fehlt es hier einfach an der Fähigkeit ihre Arbeit auf die vorhandene Zeit abzustimmen.

Kostenlose Arbeitsblätter Reizwortgeschichten

Übungsmaterial zum Thema Reizwortgeschichte

Um die Kinder bei ihren ersten Schritten auf dem Gebiet des freien und kreativen Schreibens zu unterstützen, bieten wir hier umfangreiche Arbeitsblätter zu Reizwortgeschichten zum Ausdrucken an. Damit alle Kinder ausreichend gefördert werden können, kannst Du unser Material wie immer kostenlos downloaden.

In der Rubrik Beispiele Reizwortgeschichte haben wir für die Kinderbeispielgeschichten zu den unterschiedlichsten Reizwörtern zusammengestellt. Es kommen darin sowohl unterschiedliche Satzanfänge, spannungserzeugende Wörter als auch wörtliche Rede vor. Nebenbei erweitern diese Geschichten auch noch den Wortschatz und schulen die Lesekompetenz der Kinder.

In der Kategorie Reizwortgeschichte schreiben sollen die Kinder selber eine kurze Reizwortgeschichte verfassen. Bei manchen Geschichten steht auch noch eine Beispielgeschichte dabei, um den Kindern den Einstieg in das kreative Schreiben zu erleichtern.

Unter dem Punkt Verschiedenes zur Reizwortgeschichte findest du Tipps und Anleitungen zum Schreiben von Reizwortgeschichten.

Tipps für Kinder zum Schreiben einer Reizwortgeschichte

  1. Lies Dir die Wörter in Ruhe durch. Achte darauf, welche Gedanken dir bei den einzelnen Wörtern in den Sinn kommen. Mache dir erste Stichworte zum Verlauf der Geschichte.

  2. Überlege dir in welcher Zeit Du Deine Geschichte schreiben möchtest und behalte diese bei.

  3. Beschreibe wie wichtige Dinge und Personen aussehen und was sie tun. Benutze dafür unterschiedliche Verben und Adjektive.

  4. Denke dir eine Überschrift aus. Sie sollte interessant klingen, neugierig machen aber nicht zu viel von der Geschichte verraten.

Didaktischer Kommentar zum Schreiben einer Reizwortgeschichte

Die Reizwortgeschichte stellt wie die Bildergeschichte auch, den Einstieg in die Welt der Aufsatzerziehung und des kreativen Schreibens dar. Sie ist aber dadurch, dass die Kinder keine visuelle Strukturierung der Geschichte mehr haben, wesentlich schwieriger zu schreiben. Voraussetzung dazu ist natürlich, dass die Kinder schon lesen und schreiben können.

Damit Kinder lernen, spannende Geschichten zu schreiben, ist viel Übung notwendig. Die Schreibanfänger müssen erst einmal lernen ihre teils sehr chaotischen Gedankengänge in ganzen Sätzen auszuformulieren. Danach müssen sie an die Struktur und an die Besonderheiten des freien Schreibens herangeführt werden. Dazu ist es vor allem wichtig mit den Kindern einen umfangreichen Wortschatz zu erarbeiten. Dies gelingt vor allem durch Lesen verschiedenster Erzählungen und Sachtexte.

Newsletter abonnieren

In unserem Newsletter informieren wir Dich regelmäßig über die neusten und beliebtesten Arbeitsblätter bei uns auf dem Portal. Jetzt kostenlos abonnieren!

Newsletter zum Newsletter

Lehrer T-Shirts

Coole T-Shirts für Lehrer und Referendare - oder auch als Geschenkidee.

Lehrer T-Shirts zu den T-Shirts

Rätsel Ferienzeit

Nutzt jetzt unsere kostenlosen Rätsel für Kinder für die Ferienzeit!

Rätsel zu den Rätseln
Lehrer-Finanztipps
Lehrerecke
Lern-Quiz